Schülervertretung

Was ist eine Schülervertretung?

Die Aufgaben

  • Recht auf Teilnahme als Berater an allen Konferenzen (außer an Zeugnis- und Versetzungskonferenzen)
  • Stimmrecht auf Gesamtkonferenzen
  • demokratische Mitbestimmung im Schulalltag

Was bedeutet demokratische Mitbestimmung?

Die SV vertritt die gesamte Schülerschaft auf verschiedenen Konferenzen und in Gesprächen mit der Schulleitung. So erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Stimme.

Das Amt der Schülersprecherin/ des Schülersprechers

  • „… setzt sich aktiv für die Belange und Rechte der SchülerInnen ein
  • … spricht nicht für sich, sondern für alle SchülerInnen
  • … ist den anderen SchülerInnen und SV-Mitgliedern nicht übergeordnet, sondern ist Bindeglied zwischen SchülerInnen und LehrerInnen, zwischen SV-Vorstand und Schulleitung
  • … ist motiviert, kommunikativ, einE guteR ModeratorIn, innovativ, offen für Neues
  • … ist kritisch und hinterfragt Sachverhalte, Regeln, Aussagen
  • … hat keine Angst davor, es im Fall der Fälle auch mal mit der Schulleitung aufzunehmen
  • … ist AnsprechpartnerIn für SchülerInnen, LehrerInnen, Schulleitung, Schulelternbeirat, – kurz für alle an Schule Beteiligten
  • … sorgt dafür, dass regelmäßig KSVen, SSVen und Treffen des SV-Vorstandes stattfinden.
  • … bereitet die KSVen und SSVen vor und moderiert sie
  • … ist Mitglied im Schulausschuss und DelegierteR zur Gesamtkonferenz und nimmt auch an anderen wichtigen Konferenzen und Treffen teil“

Erklärung der Abkürzungen:

  • SV = SchülerInnenvertretung
  • KSV = KlassensprecherInnenversammlung
  • SSV = SchülerInnenvollversammlung

Alle Informationen wurden dem Heft der LSVD (Landesschülerinnenvertretung Rheinland-Pfalz 2016): „SV-Wahlen leicht gemacht. Tipps und Tricks für eine erfolgreiche SV-Wahl“ entnommen. Weitere Informationen können Sie hier nachlesen.

 

Unsere diesjährigen Schülervertreter

Furkan Demir Klasse 10a und Davud Han Simsek Klasse 9a