Majas Hundeschule in Budenheim

Seit Beginn des Schuljahres ist Maja nun schon fester Bestandteil der Klasse 2a. Aus diesem Grund besuchten im April die Hundetrainerinnen Tina Schnatz und Kerstin Grau die Schule in Budenheim. Sie arbeiten beide in der Hundeschule am Knottenwäldchen in Hofheim, wo Maja seit Monaten schon fleißig „die Schulbank drückt“.

Gemeinsam mit ihren Hunden Boomer, Kalina und Nele brachten sie den Kindern der Klasse 2a richtige Verhaltensweisen im Umgang mit Hunden bei. Auch Maja durfte schon einige Übungen mitmachen.

Eine große Vorstellungsrunde im Klassenraum zeigte den beiden Profis, dass auch die Schüler schon viel Kontakt zu Hunden und Tieren im Allgemeinen außerhalb der Schule haben. Jedes Kind durfte sich einen der Hunde aussuchen, ihn zu sich rufen und ihm ein Leckerli geben, um Berührungsängste abzubauen.

Anschließend konnten die Kinder auf dem Schulhof im Rollenspiel selbst erleben wie es ist, an einer Leine geführt zu werden. Dabei wurde erarbeitet, dass ein Hund bestimmt nicht erfreut ist, wenn er ruckartig an der Leine gezerrt wird. Auch die Belohnung für ordentliches „an lockerer Leine gehen“ in Form von Gummibärchen war eine positive Erfahrung für die Kinder.

Danach konnten sie das Gelernte auf den Umgang mit den echten Hunden anwenden. Jeder Schüler durfte mit einem Hund an der Leine einige Meter spazieren gehen. Dabei mussten sie darauf achten, dass die Leine immer locker bleibt und der Hund dafür mit Leckerlis belohnt wird.

Wir möchten uns hiermit auch beim Förderverein der Schule herzlich bedanken, der den Besuch der Hundeschule finanziell ermöglicht hat. Den Kindern der Klasse 2a hat es viel Spaß gemacht und sie haben eine Menge zum Thema Hund von echten Profis gelernt. Vielleicht ist im nächsten Schuljahr sogar ein gemeinsamer Ausflug nach Hofheim möglich.

(Text / Fotos: S. Watrin)

Weiterführende Links: