Besuch eines Reporters in den Klassen 6b und 6c

Der Reporter Friedel Taube von der deutschen Welle kam am 31.10.18 in unsere Schule, um uns etwas über seinen Beruf zu erzählen und unsere vielen Fragen zu beantworten.

Er hat uns auch eine Reportage gezeigt, die er zusammen mit seinen Kollegen gemacht hat. Herr Taube erzählte uns zum Beispiel, dass seine Arbeitszeiten sehr unterschiedlich sind und dass er schon in England, Frankreich, Brasilien, Afrika und Amerika für seine Reportagen unterwegs war.

Auch erfuhren wir, dass er seine Arbeit nun schon seit 10 Jahren macht und in seiner Freizeit gerne mit Freunden Fußball guckt oder mit seiner Familie auf Musikveranstaltungen geht. Im Moment ist er eigentlich im Urlaub, um seine Familie in Mainz zu besuchen. Wir bedanken uns, dass er sich die Zeit genommen hat, bei uns vorbeizuschauen.

Geschrieben von Alessia

ADAC Verkehrstraining für die ersten Klassen

Am 25.10.2018 war ein aufregender Tag für die ersten Klassen: Der Rabe ADACUS war zu Gast und hat mit den Kindern das Verhalten im Straßenverkehr trainiert.

Zunächst durften die Kinder im Sitzkreis erzählen, welche Regeln die schon kennen. Anschließend wurden sie in „Autos“ und Fußgänger eingeteilt.

                                           

Am vorbereiteten Zebrastreifen übten die Kinder das sichere Überqueren einer Straße. Später wurden die Ampeln eingeschaltet und die Kinder trainierten auch hier, wie sie sicher die Straßenseite wechseln.

                                           

                                           

Die Kinder hatten viel Spaß beim ADAC Verkehrstraining mit Frau Jobelius und dem Raben ADACUS.

Zum Schluss erhielten alle Kinder eine Teilnahmeurkunde.

Orientierungslauf in der Schule

 

Am 17. und 18. Oktober organisierte Frau Theel und Herr Wersin von der TGM-Budenheim ein Schnupperkurs im Orientierungslauf für die 4. Klassen.

Mit Unterstützung von Herrn Roth wurden in der Turnhalle sowie auf dem Schulgelände verschiedene Parcours aufgebaut.

                                           

 

Mit speziell dafür vorbereiteten Karten durchliefen die Kinder diese Strecken. Sehr motiviert übten sie das Kartenlesen und steuerten die einzelnen Stationen der Parcours an, welche sie mit einem elektronischen Chip oder einer Lochzange dokumentierten. Nach dem Auslesen des Chips konnte man sehen, ob die Reihenfolge korrekt abgelaufen wurde und welche Zeit benötigt wurde.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen tollen Einblick!