Unsere Schulkultur

Kernelemente unserer Schulkultur

Die normativen Vorgaben, die in den Worten „Werte schaffen – damit Zusammenleben gelingt“, „Als Vorbild leben, lehren und lernen“ und „Mit Freude lernen – gemeinsam stark“ stecken, dienen als Richtschnur für die Zusammenarbeit innerhalb der gesamten Schulgemeinschaft. Der Geist, auf den diese Leitideen gründen, basiert auf der Haltung: „Wir ergreifen die Initiative“, „Wir haben eine gemeinsame Ausrichtung“, „Wir entwickeln uns zusammen weiter“ und „Wir erzielen Ergebnisse“. Konkret bedeutet das für die Beteiligten unseres schulischen Systems:

Ich und wir

  • haben intern und extern unsere Schulgemeinschaft und hier insbesondere unsere Schüler/innen klar im Fokus.
  • arbeiten mit Begeisterung, gerne in vielfältigen Team(s) zusammen und kommunizieren offen und wertschätzend miteinander.
  • ergreifen Chancen und können dabei Risiken eingehen.
  • arbeiten zielstrebig und nachhaltig, sind innovativ in unserer täglichen Arbeit und vermögen es Prioritäten zu erkennen und zu setzen.
  • schätzen Vielfalt.
  • haben Vertrauen, unterstützen andere und zeigen Anerkennung.
  • helfen anderen sich zu entwickeln.
  • sind leistungsstark und bestrebt unsere Kompetenzen zu erweitern.
  • messen Ergebnisse und orientieren uns am Prozess.
  • sind Gewinner.

Unsere Schule stützt sich auf die Kreativität, das Engagement sowie die Lern- und Veränderungsfähigkeit der Mitarbeiter/innen und Führungskräfte, um notwendige Innovationen in allen Bereichen des Schulsystems umzusetzen und optimale Bildungsvoraussetzungen für unsere Schüler/innen nachhaltig zu schaffen und zu kultivieren, mit denen diese erfolgreich Abschlüsse erreichen können. Dabei ist die offene Kommunikation auf allen Ebenen als ein Schlüsselelement der Schulkultur anzusehen. Allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft werden unabhängig von Herkunft, Geschlecht/Geschlechteridentität und Religion gerechte Entwicklungsmöglichkeiten eingeräumt.

Ein wesentlicher Leitsatz unserer Schule besagt:


Wir alle legen Wert darauf, dass unsere Schule ein Ort ist, an dem

  • Lehrkräfte, Eltern und alle weiteren mit der Erziehungs- und Bildungsarbeit betrauten Personen und Institutionen eng zusammenarbeiten, zum Wohle der Schülerinnen und Schüler.
  • alle Nationalitäten, Religionen und Geschlechter/Geschlechteridentitäten gleichwertig sind.
  • Toleranz und Respekt, Achtung und Wertschätzung den Umgang miteinander prägen.
  • Offenheit und Ehrlichkeit, Rücksicht und Hilfsbereitschaft selbstverständlich sind.
  • die Schülerinnen und Schüler (SuS) das Lernen lernen können.
  • Fehlverhalten zugegeben und wieder gut gemacht wird: “Habe den Mut, die Wahrheit zu sagen!“ alle SuS nach ihren Möglichkeiten gefördert und gefordert werden.
  • Leistung nach den individuellen Möglichkeiten erbracht wird sowohl fachliches als auch soziales Lernen wichtig sind Gewalt keinen Raum findet.
  • auf eine attraktive Ausgestaltung des Lebensraumes Schule Wert gelegt wird.

Bei der Umsetzung des Leitsatzes bedarf es der verstärkten Kooperation auf allen Ebenen von Schule, die im dialogischen Prozess stetig intensiviert und verbessert wird.