Schulschließung (wird fortlaufend aktualisiert)

(Zuletzt aktualisiert am 29.05. 2020)

Notbetreuungsangebot ab dem 08.06.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Dank der gesamtgesellschaftlichen Anstrengungen ist es gelungen, die Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus deutlich zu verlangsamen und die Belastungen für das Gesundheitssystem zu reduzieren. Aus diesem Grund haben Bund und Länder verschiedene Lockerungen der bisherigen Einschränkungen beschlossen.

Gleichwohl muss uns allen bewusst sein, dass die Pandemie weiter voranschreitet und wir weiterhin gefordert sind, Rücksicht auf andere nehmen, damit weniger Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt werden. Ziel ist es, Menschenleben zu schützen und unser Gesundheitswesen nicht zu überlasten.

Wir bieten weiterhin eine Notbetreuung für unsere Schulkinder an:

Wir bitten Sie, die Notbetreuung weiterhin gewissenhaft in Anspruch zu nehmen.
Wir sind uns sicher, dass Sie sich bereits mit anderen Eltern ausgetauscht und mögliche Absprachen zur gemeinsamen Betreuung vereinbart haben. In einer solchen Krise ist es wichtig, alle Möglichkeiten einer außerschulischen Betreuung zu nutzen, um die Maßnahme möglichst effektiv zu gestalten und die Gesundheit aller zu schützen.

Solange es gerade für die jüngeren Schülerinnen und Schüler keinen regulären Unterricht geben kann, wird unser Notbetreuungsangebot insbesondere für die Jahrgangsstufen eins bis sechs aufrechterhalten.

In dem Zeitraum 02.06. – 03.06.2020 können Sie über lennebergschule@gmx.de den Bedarf zur Notbetreuung für die Kalenderwochen (KW) 24 & 25 (08.06. – 19.06.2020) anmelden

und

vom 15.06. – 16.06.2020 den Bedarf für die KW 26 & 27 (22.06. – 03.07.2020).

Wir möchten Sie bitten bei der Anmeldung Ihres Kindes wie folgt vorzugehen:

Name Ihres Kindes und die Klasse
Tag, Datum und zeitlicher Rahmen Ihres Bedarfes
Aus organisatorischen Gründen bitte IMMER zwei Woche im Voraus (für die darauffolgenden Wochen bitte NEU anmelden!)

Sie können Ihr Kind tage- und stundenweise flexibel anmelden!

Zeiten:
Mo bis Do zwischen 8 und 16 Uhr
Fr zwischen 8 und 13 Uhr, für Mühlradkinder bis 15 Uhr
(Die erweiterten Zeiten gelten für die Mühlrad- und GTS-Schüler entsprechend ihrer ursprünglich angemeldeten Zeiten.)
z.B.
Anfrage Notbetreuung
für
Lisa Müller, 3f
am
Mo., 4. Mai von 8 bis 12 Uhr
Mi., 6. Mai von 8 bis 16 Uhr
Do. 7. Mai von 9 bis 11.30 Uhr

Sie erhalten normalerweise innerhalb kurzer Zeit eine Bestätigung durch uns. Falls nicht, haken Sie bitte nach!
Wir benötigen jeweils diesen zeitlichen Vorlauf, um die Notbetreuung mit dem Präsenzunterricht räumlich und personell in Einklang zu bringen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße
Ihr Schulleitungsteam

 

(Zuletzt aktualisiert am 26.05. 2020)

Schulbuchrücknahme

Bitte beachten Sie nochmals die unten stehenden Termine!

  • Die Buchnummern (Aufkleber der Gemeinde Budenheim) MÜSSEN mit der Nummer auf dem Rücknahmeschein übereinstimmen!
  • Entfernen Sie alle Schutzumschläge!
  • Beschädigte / Verlorene Bücher NICHT nachkaufen! Sie erhalten eine Rechnung darüber (Herbst).
  • Die Rücknahmescheine folgen ab dem 03. Juni 2020 und werden an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben.

 

18.06.2020 Dienstag Gruppen 9.1 / 10.1 Mombach (Raum A 3.19)

23.06.2020 Dienstag Gruppen 8.1 / 9.2 / 10.2 Mombach (Raum A 3.19)

24.06.2020 Mittwoch Gruppen 5.1 / 6.1 / 7.1 Budenheim (Nawi Raum)

30.06.2020 Dienstag Gruppe 8.2 Mombach (Plus Nachzügler) (Raum A 3.19)

01.07.2020 Mittwoch Gruppen 5.2 / 6.2. / 7.2 Budenheim (Plus Nachzügler) (Nawi Raum)

Die Rückgabe der Schulbücher erfolgt am 02. und 03. Juli 2020 jeweils ab 15 Uhr bei

Lotto am Eck in Budenheim 
Heidesheimer Straße 79   5
5257 Budenheim  
Tel: 06139 / 45 99 344 

Bitte die Rücknahmescheine nicht vergessen!

(Zuletzt aktualisiert am 26.05. 2020)

Elternbrief zur weiteren Öffnung (1., 2., 7. & 8. Klassen) unserer Schule

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe sehr, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht! Wir befinden uns in der elften Woche der „Zeit unter Corona-Bedingungen“. Unser aller Lebensrhythmus ist anders geworden. Sie als Eltern sind umfangreichen Belastungen ausgesetzt: Geschlossene oder nur teilgeöffnete Kitas, Schulen und Spielplätze, Einschränkung von Begegnungen und Spielmöglichkeiten mit anderen Kindern etwa greifen tief in den Familienalltag ein. Sie müssen Ihre Kinder betreuen, mit ihnen lernen, den Tagesablauf strukturieren und vieles mehr. Für die Bewältigung all der Aufgaben nebeneinander spreche ich Ihnen, auch im Namen meines Kollegiums, meine Hochachtung und meinen besonderen Dank aus.

Nach der gestrigen, erfolgreichen Öffnung unserer Lennebergschule für die Jahrgangsstufen 3, 5 & 6, werden ab Montag, 08.06.2020, sequenziell alle Jahrgänge unserer Schule wieder Präsenzunterricht in eingeschränktem Umfang erhalten. Wir freuen uns auch sehr auf das Wiedersehen mit den Jahrgangsstufen eins, zwei, sieben und acht.

Über das genaue Vorgehen (Unterrichtstage und -zeiten, Räume, Hygiene- und Abstandsregelungen usw.) werden wir über die Klassenleitungen informieren.

Schülerinnen und Schüler, die bei einer Infektion mit dem CoV-2-Virus dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs (Risikogruppe) ausgesetzt sind, sind vom Schulbetrieb nach ärztlicher Bescheinigung weiter befreit. Dies gilt ebenso für Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben.

Die Sicherheit aller am Schulleben Beteiligten hat freilich höchste Priorität für unser Handeln. Nur so können wir diejenigen in unserer Nähe schützen, die aufgrund ihres Alters oder ihres Gesundheitszustandes gefährdet sind. Jede zu treffende schulinterne Regelung ist diesem Gebot untergeordnet. Die Vorgaben der Hygiene- und Verhaltensregeln müssen also gewährleistet sein. Deshalb wird Regelunterricht weder in gewohnter Weise noch in vollem Stundenumfang stattfinden. Bedenken Sie bitte, dass Unterricht nur in Klassen mit höchstens 12 Schülerinnen und Schülern stattfinden kann, dass die Notbetreuung fortgesetzt wird und dass einige unserer Kolleginnen und Kollegen für den Präsenzunterricht nicht zur Verfügung stehen, weil sie selbst einer Risikogruppe angehören.

Zur Notbetreuung erfolgt zeitnah eine Abfrage für jeweils zwei Wochen. Bitte nutzen Sie deren Option weiterhin verantwortungsbewusst. Solange es gerade für die jüngeren Schülerinnen und Schüler keinen normal geregelten Unterricht geben kann, wird unser Notbetreuungsangebot vorrangig für die Jahrgangsstufen eins bis sechs aufrechterhalten.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten, ich bitte Sie sehr darum, uns dahingehend zu unterstützen, dass auch Sie bereits vor Schulbeginn die Hygieneregeln mit Ihrem Kind intensiv besprechen. Wichtig ist vor allem, den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen zu wahren. Unseren Schülerinnen und Schülern sollte bewusst sein, dass sie zur Absicherung ihrer eigenen Gesundheit und der ihrer Lieben beitragen, indem sie Verantwortung für sich persönlich und für andere übernehmen und sich entsprechend an Vorsorgemaßnahmen halten. Wir von schulischer Seite werden vor Wiederaufnahme des Fachunterrichts mit unseren Schülerinnen und Schülern die Krisensituation aufarbeiten und alle Hygiene- und Abstandsregelungen, die wir an der Lennebergschule unter Berücksichtigung unserer Gegebenheiten auch standortspezifisch getroffen haben, sehr intensiv besprechen und die entsprechenden Abläufe vor Ort einüben.

Mein Schulleitungsteam und ich erleben unsere Kolleginnen und Kollegen und uns selbst bei aller beruflichen Erfahrung gerade in einem sehr dynamischen und intensiven „Weiterbildungsprozess“ auf verschiedensten Ebenen, der ihnen und uns viel abverlangt.

Sie als Eltern sind mit einer Zuhause-Schule konfrontiert, die ihresgleichen sucht und balancieren Berufs– und Familienleben auf ganz neue, kräftezehrende Weise aus.

Ich bin froh, dass es uns zusammen gelingt, in all diesen Anforderungen so etwas wie einen geregelten Ausnahmebetrieb herzustellen.

Die Kinder und Jugendlichen auf ihrem aktuell schwierigen Pfad bestmöglich zu begleiten und dabei die individuellen Ressourcen der Erwachsenen fürsorglich im Blick zu behalten, ist Ziel und Aufgabe zugleich.

Von einer Rückkehr zur Normalität sind wir derzeit leider noch weit entfernt. Die künftige Entwicklung des Infektionsgeschehens ist nach wie vor nicht absehbar. Daher bitte ich Sie auch für die kommenden Wochen in der finalen Phase des Schuljahres um Ihre Unterstützung, Ihr Verständnis und Ihre Geduld bei allen Maßnahmen, die dem Schutz vor dem Corona-Virus dienen.

Herzliche Grüße
Baris Baglan

(Zuletzt aktualisiert am 22.05. 2020)

WICHTIGE INFORMATION zum Bestellzeitraum für die Teilnahme an der Ausleihe gegen Gebühr im Schuljahr 2020/2021!

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie hat das Ministerium für Bildung den Bestellzeitraum für die Teilnahme an der Schulbuchausleihe gegen Gebühr im Schuljahr 2020/2021 verlängert.

Nachdem feststeht, wann die letzten Jahrgangs-/Klassenstufen die Schule wieder besuchen werden, hat das Ministerium für Bildung den dafür vorgesehenen Anmeldezeitraum verbindlich festgelegt.

Ihre Bestellung können Sie in diesem Jahr in der Zeit vom

25. Mai 2020 bis 1. Juli 2020

im Elternportal tätigen.

Bitte beachten Sie: Sofern Sie die Bestellung nicht im vorgenannten Zeitraum abschließen, müssen Sie alle Lernmittel, die Ihr Kind im Schuljahr 2020/2021 im Unterricht benötigt, selbst kaufen!

Ihre Lennebergschule

(Zuletzt aktualisiert am 12.05. 2020)

Weitere, schrittweise Öffnung unserer Lennebergschule

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir haben uns sehr gefreut, unsere Viert-, Neunt- und ZehntklässlerInnen endlich wieder an beiden Standorten in der Schule begrüßen zu dürfen. Ein erster Anflug einer neuen Normalität war spürbar.

Die meisten Schülerinnen und Schüler haben die neuen Corona-Regeln schnell und gut verinnerlicht: Sie warten im Mindestabstand von 1,5 m vor dem Eingang, bis sich jede/r einzelne gründlich die Hände desinfiziert hat und der Unterricht losgehen kann. Diszipliniert gehen sie im Mindestabstand auf den Schulhof und tauschen sich dort aus, interagieren und spielen Spiele, bei denen Körperkontakt vermieden wird. Die Kinder und Jugendlichen waren unglaublich glücklich, wieder in die Schule gehen zu dürfen und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, Lehrerinnen und Lehrer wiederzusehen. Wir sind erfreut, wie gut sich die Schülerinnen und Schüler bisher an die Regeln halten. Und wir freuen uns nun nach der Schulöffnung mit den Viert-, Neunt-, und Zehntklässlern unsere Dritt-, Fünft-, und SechstklässlerInnen in der Kalenderwoche 22, ab dem 25.05.2020 vor Ort in Budenheim erneut willkommen zu heißen.

Der Beginn des Präsenzunterrichts für die Erst-, Zweit-, Siebt und AchtklässlerInnen soll laut den Vorgaben des Ministeriums für Bildung in Kalenderwoche 24 erfolgen. Sobald wir diesbezüglich konkrete Informationen haben, melden wir uns umgehend bei Ihnen, so dass Sie planen können.

Grundsätzlich erfolgt aber keine Rückkehr zum vollständigen und regulären Unterrichtsbetrieb vor den Sommerferien.
Der Präsenzunterricht für die jeweils erste Lerngruppe der 3., 5. und 6. Klassen startet am Montag, den 25. Mai 2020, am Dienstag, den 02. Juni 2020 für die jeweils zweite Lerngruppe. Parallel dazu werden die pädagogischen Angebote für das häusliche Lernen für alle Klassen fortgesetzt, auch für die Dritt-, Fünft- und SechstklässlerInnen, die aus persönlichen Gründen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können. Bei der schrittweisen Öffnung unserer Schule bekommen die Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht die Gelegenheit Fragen zum Unterrichtsstoff aus dem Homeschooling zu stellen und dessen Inhalte zu vertiefen. Zu Beginn des Präsenzunterrichts steht die Aufarbeitung der Krisensituation und ein gezieltes Training der Hygienevorschriften im Vordergrund.

Der Unterrichtsbeginn und das Unterrichtsende der Klassen erfolgen zeitversetzt. Informationen dazu, zur Einteilung und weitere Detailinformationen zur Unterrichtsorganisation haben die Klassenlehrkräfte für Sie.

Ganztagsschule und Mühlrad wird bis zum Schuljahresende nicht regulär stattfinden. Falls Sie Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, melden Sie es bitte unter lennebergschule@gmx.de an.

Die bevorstehende, weitere Schulöffnung muss unter Einhaltung der bekannten und wichtigen Verhaltens- und Hygieneregeln und Einschränkungen erfolgen, um die positive Entwicklung der Corona-Infektionen nicht zu gefährden. Deshalb kommen in der Schule diese Regeln zur Anwendung, auf deren Einhaltung wir weiterhin bestehen müssen. Bitte lesen Sie dazu unseren Elternbrief vom 24.04.2020 nochmals aufmerksam durch und besprechen Sie die dort aufgeführten Regelungen mit Ihren Kindern.

Ein kleiner Schritt Richtung Normalität ist nach der Schulöffnung mit den Klassen der 4., 9. und 10. Stufen gemacht. Aktuell läuft die Umsetzung rund, was sicherlich auch der engagierten und verantwortungsbewussten Zusammenarbeit mit jeder/jedem einzelnen von Ihnen zu verdanken ist. Lassen Sie uns nun gemeinsam den nächsten, kleinen Abschnitt auf dem schwierigen Weg in einen neuen Alltag angehen. Lassen Sie uns weiterhin das Corona-Virus ernst nehmen, vorsichtig bleiben und Ihre Kinder und Jugendlichen mit aller Kraft durch die Krise begleiten.

Wir Lehrkräfte geben genau wie Sie unser Bestes. Und deshalb bin ich überzeugt: Wir schaffen auch diesen Schritt gemeinsam!

Herzliche Grüße
Baris Baglan

PS: Vielen Dank für die vielfältigen Bilder und Briefe, die uns in den vergangenen Corona-Wochen erreicht haben.

 

(Zuletzt aktualisiert am 07.05. 2020)

Weitere Informationen zur stufenweisen Schulöffnung und Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

diese Woche hat neben der Notbetreuung auch die stufenweise Schulöffnung für die 4., 9. und 10. Klassen erfolgreich begonnen. Wie Sie den Medien entnehmen konnten, ist die weitere Schulöffnung für die übrigen Klassen ebenso angedacht. Sobald wir konkrete Informationen für Sie haben, melden wir uns umgehend bei Ihnen, so dass Sie Ihre Abläufe zu Hause organisieren können.

Anmeldung zur Notbetreuung (Änderung!!!)

Wir bitten Sie ab sofort Ihr Kind bis spätestens Freitag, 19 Uhr, für die Folgewoche zur Notbetreuung anzumelden. Die steigenden Zahlen und die damit verbundene Organisation von Personal und Mittagessen macht dies notwendig. Bitte melden Sie auch die Kinder der vierten Klassen (egal ob Mühlrad oder GTS) zur Notbetreuung über lennebergschule@gmx.de an, falls Sie eine weitere Betreuung nach dem Präsenzunterricht nach 13 Uhr benötigen. Ein Regelbetrieb von Mühlrad und GTS bleibt bis auf weiteres ausgesetzt. Die Kinder werden über die Notbetreuung bei Bedarf versorgt.

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung.

Ihr Schulleitungsteam

(Zuletzt aktualisiert am 04.05. 2020)

Elternschreiben von Frau Ministerin Dr. Stefanie Hubig zur Schulöffnung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der Anlage übersende ich Ihnen ein Elternschreiben von Frau Ministerin Dr. Hubig mit der Bitte um Kenntnisnahme.

Herzliche Grüße
Baris Baglan

Elternschreiben_30.4.20

Elternbrief Ungarisch
Elternbrief Turkisch
Elternbrief Tigrinya
Elternbrief Serbisch
Elternbrief Farsi
Elternbrief Albanisch
Elternbrief Bosnisch
Elternbrief Englisch

Elternbrief Kroatisch
Elternbrief Bulgarisch
Elternbrief Deutsch

 

(Zuletzt aktualisiert am 28. April 2020)

Erreichbarkeit MOMBACH

Bitte beachten: Aufgrund eines Kabelschadens ist unser Standort in Mombach weder telefonisch noch per Mail zu erreichen. Bei dringenden Anliegen wenden Sie sich bitte an lennebergschule@gmx.de

(Zuletzt aktualisiert am 24. April 2020)

Teilweise Schulöffnung ab 04.05.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach einer langen Phase, in der alle Schulen des Landes wegen der Covid 19-Krise geschlossen blieben, ist eine schrittweise Öffnung der Schulen geplant. Die erste Stufe der Schulöffnung sieht einen Beginn des Präsenzunterrichts für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4, 9 und 10 unserer Schule vor. Bis auf weiteres wird jede Klasse der Stufen 4, 9, und 10 in zwei Lerngruppen eingeteilt, die im wöchentlichen Wechsel in den Klassenräumen unterrichtet werden, also je eine Woche Unterricht in der Schule, dann eine Woche Homeschooling haben. Die genaue Einteilung der Lerngruppen und weitere klassenspezifische Informationen erhalten Sie über Sdui von der Klassenlehrkraft Ihres Kindes.

Der Präsenzunterricht startet am 4. Mai 2020 für die erste Lerngruppe der 4., 9. und 10. Klassen und am 11. Mai 2020 für die zweite Lerngruppe. Parallel dazu werden die pädagogischen Angebote für das häusliche Lernen für alle anderen Klassen sowie für die Viert-, Neunt- und Zehntklässlerinnen und -klässler, die aus persönlichen Gründen nicht an der Präsenzbeschulung teilnehmen können, fortgesetzt. Notbetreuung findet weiterhin statt.
Der Unterrichtsbeginn und das Unterrichtsende der Klassen sollen zeitversetzt erfolgen. Informationen zur Einteilung und weitere Detailinformationen zur Unterrichtsorganisation haben die Klassenlehrkräfte für Sie. Falls Sie Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, melden Sie es bitte unter lennebergschule@gmx.de an.

Bei der schrittweisen Öffnung unserer Schule bekommen die Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht die Gelegenheit Fragen zu stellen und Inhalte nochmals zu vertiefen. Es findet Klassenunterricht, soweit nach dem regulären Stundenplan möglich, statt. Sportunterricht muss aus Gründen des Infektionsschutzes auch entfallen.
Zu Beginn des Präsenzunterrichts steht die Aufarbeitung der Krisensituation und ein gezieltes Training der Hygienevorschriften im Vordergrund.
Wann die anderen Klassenstufen (1 bis 3 und 5 bis 8) wieder in der Schule unterrichtet werden, ist noch offen.

Die vorsichtige Schulöffnung muss unter Einhaltung wichtiger Regeln und Einschränkungen erfolgen, um die positive Entwicklung der Corona-Infektionen nicht zu gefährden. Deshalb kommen in der Schule Verhaltens- und Hygieneregeln zur Anwendung, auf deren Einhaltung wir bestehen müssen.

Auf folgende Vorgaben weisen wir hin und bitten um dringende Beachtung:

• Bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus bei Ihrem Kind oder einer Person in Ihrem Haushalt muss die Schule umgehend informiert werden.

• Bei dem geringsten Krankheitsanzeichen jeglicher Art muss Ihr Kind zu Hause bleiben.

• Auf dem Schulweg (insbesondere bei der Nutzung der ÖPNV) und auf dem Pausenhof müssen die SchülerInnen Mund-Nasen-Masken tragen. Diese dürfen selbst hergestellt sein. Jede Maske soll jeden Tag nach der Schule bei mind. 60 Grad gewaschen werden. Am 4. Mai erhält jede/r Schüler/in eine Schutz-Maske. Im Unterricht muss die Maske nicht getragen werden, da die Tische den notwendigen Mindestabstand von 1,5 m in alle Richtungen haben und regelmäßig gelüftet wird.

• Falls Ihr Kind zu einer Risikogruppe gehört oder mit Menschen einer Risikogruppe in einem Haushalt lebt, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Klassenlehrkraft Ihres Kindes auf, damit das weitere Vorgehen besprochen werden kann.

• Verzichten Sie bitte auf das Bringen und Abholen Ihrer Kinder, um das Infektionsrisiko niedrig zu halten. (Betretungsverbot des Schulgeländes, Versammlungsverbot vor dem Schulgelände).

• Die Aushänge zu den Hygieneregeln an den Toilettenanlagen und Klassenräumen erinnern Ihre Kinder an die Regeln. Sagen Sie ihnen, dass deren Einhaltung sehr wichtig ist!

Bitte helfen Sie Ihrem Kind bei seinem ungewohnten Wiederbeginn in der Schule, indem Sie ihm die Notwendigkeit der Abstandsregel (immer mind. 1,5 m!) erklären und diese einüben. Erklären und üben Sie mit ihm bitte auch den Umgang mit den Nasen-Mund-Masken. Auch die richtige Husten- und Nies-Etikette und das richtige Händewaschen sollten Sie mit Ihrem Kind besprechen und im Vorfeld üben. Informationen finden Sie unter: www.infektionsschutz.de.

Mit der langsamen Öffnung auch unserer Schule stehen wir vor neuen, bisher nicht da gewesenen Herausforderungen. Wichtig ist uns, noch einmal darauf hinzuweisen, dass wir uns alle in einem sehr dynamischen Prozess befinden, der ggf. kurzfristige Anpassungen erfordert. Uns ist sehr bewusst, dass die schrittweise Öffnung der Schulen einerseits ein dringliches Anliegen ist und andererseits allen viel abverlangt. Nur wenn alle Mitglieder der Schulgemeinschaft eng und verantwortungsvoll zusammenarbeiten und gemeinsam durch weiterhin diszipliniertes und solidarisches Verhalten die Wiederaufnahme des Unterrichts rechtfertigen, können wir allmählich eine neue Normalität schaffen. Unsere Schule ist vorbereitet, ihren Bildungsauftrag unter den neuen Bedingungen wieder aufzunehmen. Das Schulleitungsteam der Lennebergschule ist sich außerdem sicher, dass wir die herausfordernde Aufgabe der stufenweisen Schulöffnung gemeinsam meistern werden. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin und halten Sie die ungewohnte schulische Lernsituation mit uns optimistisch durch.

Bei Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Ihr Schulleitungsteam

(Zuletzt aktualisiert am 19. April 2020)

SDUI

Bitte beachten: Falls man sich aus SDUI ausgeloggt hat, findet man unsere Schule nicht mehr unter der PLZ 55120. Ab sofort findet man unsere Schule unter der Postleitzahl

55257

Vielen Dank!

(Zuletzt aktualisiert am 18. April 2020)

Anmeldung NOTBETREUUNG

Sehr geehrte Eltern!

Wir möchten Sie bitten bei der Anmeldung Ihres Kindes wie folgt vorzugehen:

Wir benötigen folgende Informationen;

Name Ihres Kindes und die Klasse

Tag, Datum und zeitlicher Rahmen Ihres Bedarfes

Aus organisatorischen Gründen bitte IMMER nur eine Woche im Voraus (für die darauffolgende Woche bitte NEU anmelden!)

Erkrankte Kinder oder Kinder mit Vorerkrankungen dürfen nicht betreut werden.
Sie können Ihr Kind tage- und stundenweise flexibel anmelden!

Zeiten:
Mo bis Do zwischen 8 und 16 Uhr
Fr zwischen 8 und 13 Uhr

z.B.

Anfrage Notbetreuung
für
Lisa Müller, 3f
am
Mo., 4. Mai von 8 bis 12 Uhr
Mi., 6. Mai von 8 bis 16 Uhr
Do. 7. Mai von 9 bis 11.30 Uhr

Anfragen richten Sie bitte an lennebergschule@gmx.de

Sie erhalten normalerweise innerhalb kurzer Zeit eine Bestätigung durch uns. Falls nicht, haken Sie bitte nach!

Vielen Dank!

(Zuletzt aktualisiert am 17. April 2020)

Elterninformation zur stufenweisen Schulöffnung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

beigefügt erhalten Sie ein Anschreiben der ADD zur stufenweisen Schulöffnung.
Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Ihnen für die bisherige Unterstützung und Zusammenarbeit in diesen schwierigen Zeiten zu danken.

Ihnen und den Menschen, die Ihnen am Herzen liegen, wünsche ich alles Gute für die kommende Zeit.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Baris Baglan

Elterninformation zur stufenweisen Schuloffnung

(Zuletzt aktualisiert am 16. April 2020)

Notbetreuung nach den Osterferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zur Aufrechthaltung des Gesundheitswesens und anderer systemrelevanter Bereiche sowie zur Unterstützung berufstätiger Alleinerziehender und anderer Sorgeberechtigter, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle), werden wir an unserer Lennebergschule die Notbetreuung auch in der Zeit vom 20.04.2020 bis 30.04.2020 weiter anbieten. Ausgenommen sind der 1. Mai sowie die Wochenenden.

Zur Planung bitten wir Sie bis Ihre Betreuungsbedarfe zeitnah wie gewohnt über lennebergschule@gmx.de anzumelden.

 

(Zuletzt aktualisiert am 14. April 2020)

Informationsschreiben der Ministerin

Liebe Schulgemeinschaft,

gerne leite ich Ihnen ein Schreiben unserer Bildungsministerin Frau Dr. Hubig weiter.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Baris Baglan

2. Elternbrief des Bildungsministeriums

(Zuletzt aktualisiert am 07. April 2020)

Ostergrüße

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

seit mittlerweile mehr als drei Wochen sind bundesweit die Schulen geschlossen. Schülerinnen und Schüler lernen zuhause, überwiegend digital, unterstützt von Ihnen.


Lassen Sie mich einen kurzen schulischen Rückblick auf die vergangenen Wochen werfen, bevor wir Sie in die Zeit der Osterferien verabschieden.
Vor allem das Onlinelernen hat unsere Schulgemeinschaft in letzter Zeit stark gefordert. Ich bin froh, dass unsere Schule mit „SDUI“ eine schuleigene APP hat, die inzwischen gut funktioniert. Ich danke Ihnen in diesem Zusammenhang für Ihre Geduld vor allem in den ersten Tagen, als „SDUI“ uns mächtig beansprucht hat, sowie für Ihren täglichen Einsatz für das Lernen Ihrer Kinder. Das Team Schulgemeinschaft hat funktioniert und tut es weiterhin!


Genau wie Ihnen hat das Online-Unterrichten auch den Kolleginnen und Kollegen unserer Schule viel abverlangt. Durch die Arbeitsaufträge, die wir Ihren Kindern auf digitalem als auch analogem Weg haben zukommen lassen, sollte wenigstens ein Teil des ausfallenden Unterrichts kompensiert werden. Unser Kollegium hat im Austausch mit Ihnen und unseren Schülerinnen und Schülern in Sachen digitales Lernen eine enorme Leistung vollbracht. Sie haben uns Lehrkräfte durch vertrauensvolle und gewinnbringende Rückmeldungen unterstützt und weiter gebracht. Danke auch dafür!


Natürlich war und ist die Situation rund um das Corona-Virus auch für die Schülerinnen und Schülern ungewohnt, vielleicht sogar verstörend oder beängstigend. Sagen Sie Ihren Kindern bitte wie stolz wir sind, dass sie sich selbständig und zielstrebig an das neuartige Lernen zuhause heran gewagt haben, mit Ihrer Unterstützung!


Wann wir wieder zum normalen Unterricht und Schulbetrieb zurückkehren können, steht noch nicht fest. Ich kann Ihnen jedoch schon sagen, dass das Hauptaugenmerk dann vor allem darauf liegen wird, die online vermittelten Lerninhalte aufzunehmen und zu festigen.
Morgen beginnen die Osterferien. Sie werden bei uns allen anders aussehen, als wir sie ursprünglich geplant hatten. Aber es sind Ferien! Gönnen Sie sich und Ihren Kindern in dieser Zeit etwas Ruhe vom Online-Unterricht. Erholen Sie sich gut und schöpfen Sie Kraft für die vielfältigen und herausfordernden Aufgaben, die danach, ab dem 21. April 2020, auf uns zu kommen. Ich hoffe, dies wird wieder in der Schule sein.
Ihnen und euch allen wünsche ich ein frohes Osterfest und ein wenig Entspannung von den Sorgen und Nöten des neuartigen Alltags.
Was wirklich zählt ist nur, dass Sie und Ihre Angehörigen gesund bleiben.

Herzliche Grüße
Baris Baglan

 

***

Ich bin für euch da!

In diesen besonderen Zeiten, in denen die persönlichen Kontakte nicht mehr stattfinden können, möchte ich Dir Unterstützung auf anderen Wegen anbieten.

Bei Fragen rund um das Thema Berufswahl, Ausbildungsstellen, Studienwahl und vielem mehr biete ich Dir an, mir eine E-Mail mit Deinen telefonischen Kontaktdaten und gerne auch Deinem Lebenslauf zuzuschicken.

Die Adresse: mainz.151-Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Ich rufe Dich so bald wie möglich zurück.

Die Berufsberaterin Maren Weis

***

Frau Stader ist für euch da!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

es findet zwar momentan kein Unterricht statt, aber ich bin trotzdem für euch da, wenn ihr Sorgen oder Probleme habt und jemanden zum Reden braucht.

In den Osterferien könnt ihr mich am 16., 17. und 20. April erreichen. Sollte die Schule danach weiterhin geschlossen bleiben, bin ich

ab dem 21. April montags bis freitags zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr über Sdui, per Mail (katharina.stader@kinderschutzbund-mainz.de) oder telefonisch (01523 7385554) für euch da.

Genießt die Sonne und hoffentlich bis bald!

Viele Grüße von

Frau Stader
(Schulsozialarbeiterin)

***

Schulsozialarbeit online!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


gerne bin ich auch weiterhin in diesen ungewöhnlichen Zeiten für Sie als Ansprechpartner da. Wenn Sie Fragen, Probleme oder Sorgen haben, zögern Sie nicht sich zu melden! Sie erreichen mich per Mail unter goetze.katja@mainz-bingen.de. Ich rufe Sie auf Wunsch auch gerne zurück!


Ich wünsche Ihnen allen schöne Osterferien und bleiben Sie gesund!
Sonnige Grüße an Sie und Ihre Kinder sendet Ihnen


Frau Götze
(Schulsozialarbeiterin)

(Zuletzt aktualisiert am 06. April 2020)

Infos zur derzeitigen Situation in verschiedenen Sprachen

Elternbrief
Elternbrief vereinfachte Sprache

Elternbrief Türkisch
Elternbrief Russisch
Elternbrief Englisch
Elternbrief Arabisch
Elternbrief vereinfachte Sprache

(Zuletzt aktualisiert am 31. März 2020)

Notbetreuung in den Osterferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zur Aufrechthaltung des Gesundheitswesens und anderer systemrelevanter Bereiche sowie zur Unterstützung berufstätiger Alleinerziehender und anderer Sorgeberechtigter, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle), werden wir an unserer Lennebergschule die Notbetreuung auch in der Zeit vom 08.04.2020 bis 20.04.2020 weiter anbieten. Ausgenommen sind Karfreitag und Oste rmontag sowie die Wochenenden.

Zur Planung bitten wir Sie bisMontag, 06.04.2020 bis 22.oo Uhr Ihre Betreuungsbedarfe wie gewohnt über lennebergschule@gmx.de anzumelden.

 

(Zuletzt aktualisiert am 26. März 2020)

Dankeschön

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

seit dem letzten regulären Unterrichtstag sind knapp zwei Wochen vergangen. Ein guter Zeitpunkt für uns, um uns herzlich bei Ihnen zu bedanken:

DANKE…

  • für die Zeit, die Sie mit Ihren Kindern verbringen.
  • für Ihre Bereitschaft sich bei Sdui anzumelden und so digitales Lernen zu ermöglichen.
  • für die Geduld, die Sie füreinander aufweisen, besonders bei der
    Bearbeitung der Wochenpläne und Aufgaben.
  • für Ihr Engagement die noch fehlenden Materialien in der Schule
    abzuholen.
  • für Ihr großes Verständnis die Notbetreuung nur im dringenden Fall zu nutzen.
  • für jedes nette Wort an die Kolleginnen und Kollegen unserer Schulgemeinschaft und untereinander. 

Die derzeitige Situation ist für uns alle sicherlich nicht einfach. Das Corona-Virus bestimmt unseren Alltag. 

Was das Lernen zuhause betrifft, bitten wir Sie: Bauen Sie die Lernzeiten in einen strukturierten Tagesablauf ein, wenn möglich in den Vormittag, und lassen Sie Ihre Kinder die Aufgaben in Ruhe erledigen. Bei Fragen können Sie gerne helfen. Wenn Sie selbst Fragen zu den Arbeitsplänen haben, erkundigen Sie sich gerne bei den Lehrkräften. Wichtig ist uns, dass das tägliche Lernen keinen Anlass zu Streit und Konflikten gibt. Bleiben Sie stark und geduldig. Spielen Sie gemeinsam, lesen Sie gemeinsam, lassen Sie Ihre Kinder Briefe an Freunde schreiben oder auch einfach mal selbst bestimmen, was sie tun und lernen möchten. 

Auch Ihnen allen wünschen wir: Bleiben Sie und Ihre Lieben gesund. Wir werden die Krise gemeinsam meistern, mit all ihren, zum Teil sicherlich nicht einfachen Konsequenzen!

Gemeinsam sind wir nämlich stark!

Ihr Schulleitungsteam

(Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020)

Liebe Schulgemeinschaft!

Das CORONA-Virus übernimmt immer mehr unseren Alltag.

Seine Ausbreitung können wir nur versuchen zu verlangsamen.

DAS GEHT NUR GEMEINSAM!

Daher übersende ich Ihnen folgende DRINGENDE BITTEN:

  • BITTE beachten Sie die Sperrungen der Spiel- und Sportplätze sowie ALLE ausgerufenen Regelungen!
  • BITTE minimieren und beschränken Sie soziale Kontakte auf das NOTWENDIGTSE!
  • BITTE beachten Sie die empfohlenen Hygienehinweise JEDERZEIT!
  • BITTE schicken Sie Ihr Kind ausschließlich in einer alternativlosen Notsituation zur Notbetreuung!
  • BITTE informieren Sie sich regelmäßig über unsere Homepage, ob es neue Informationen zur Corona-Krise gibt.

Nur gemeinsam erreichen wir unser Ziel, zur Verlangsamung des Corona-Virus beizutragen.


BITTE solidarisch sein und mitmachen.

Ganz nach unserem Schulmotto: „Gemeinsam sind wir stark!“. Auch gegen das Virus!

Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf!

Ihr Schulleiter
Baris Baglan

 

(Zuletzt aktualisiert am 16. März 2020)

Notfallbetreuung II

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

bitte melden Sie uns ihre Bedarfe für die Notbetreuung DIGITAL an:

lennebergschule@gmx.de

Wir bitten Sie Ihre Bedarfe immer eine Woche im Voraus zu melden. Immer bis spätestens Sonntag, 22.oo Uhr  für Mo, Die, Mi, Do und Fr! Bitte Name, Klasse, Wochentage sowie die entsprechenden Uhrzeiten angeben!

Bitte beachten Sie die Regelungen hierzu (siehe Notfallbetreuung I)! Die Kinder der Notbetreuung treffen sich am EINGANG DER MENSA und werden dort abgeholt. Bitte geben Sie ihrem Kind den Arbeitsplan und die entsprechenden Materialien mit, ein Buch (zum Lesen) und ein Spielzeug (zur Einzelbeschäftigung).

***

Materialien

Damit Ihre Kinder zu Hause etwas lernen können, bekommen
Sie von uns wöchentlich einen Plan in DIGITALER FORM, den Sie bzw. Ihre Kinder abarbeiten sollen. Bitte schauen Sie als Eltern über das Erarbeitete und verbessern sie es gegebenenfalls.

Wir übermitteln Ihnen diese Materialien bis spätestens Dienstag mittag. 

(Zuletzt aktualisiert am 15. März 2020)

Notfallbetreuung I

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

um die Ausbreitung des „Corona Virus“ zu verlangsamen und gefährdete Personen besser zu schützen, wurde die Schulschließung verfügt. Über eine Notbetreuung soll sichergestellt werden, dass alle Berufsgruppen, die für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur gebraucht werden, trotz der Schließung der Schule, ihrer Arbeit weiter nachgehen können.

In diesen Fällen oder wenn aufgrund beruflicher Zwänge keine weitere Betreuungsmöglichkeit besteht, bieten wir eine Notbetreuung in der Zeit von 8:00 Uhr bis 13.00 Uhr an. Für die GTS-Kinder schließt sich die Notbetreuung bis 16.00 Uhr bzw. die individuellen Betreuungszeiten des Mühlrads an.

Die Notbetreuung ist eine reine Betreuung – kein Unterricht. In dieser Zeit arbeiten die Kinder in der Schule unter Aufsicht das, was die anderen Kinder zu Hause arbeiten sollen. Von Seiten der ADD haben wir für die Notbetreuung genaue Vorgaben erhalten: u.a. eine Gruppengröße von max. 10 Kindern, Abstand zwischen Personen einhalten, versetzte Pausen (bei mehreren Gruppen).

Damit die Schulschließung wirksam werden kann, bitten wir Sie eindringlich, Ihr Kind nur dann in die Notbetreuung zu geben, wenn es wirklich keine andere Möglichkeit der Betreuung gibt. Wir sind uns sicher, dass Sie sich bereits mit anderen Eltern ausgetauscht und mögliche Absprachen zur gemeinsamen Betreuung vereinbart haben. In einer solchen Krise ist es wichtig, alle Möglichkeiten einer außerschulischen Betreuung zu nutzen, um die Maßnahme möglichst effektiv zu gestalten und die Gesundheit aller möglichst zu schützen.

Sollten Sie Bedarf an dieser Notbetreuung haben, bitte wir Sie um eine kurze E-Mail bis Sonntag, den 15.03.20, bis spätestens 22.00 Uhr an:

lennebergschule@gmx.de

Bitte geben Sie den Namen, die Klasse und den notwendigen Betreuungsumfang für Montag, den 16.3.2020 an!

Eine Meldung, dass Sie KEINE Betreuung benötigen, ist nicht notwendig!!!

Falls Ihr Kind am Montag in die Schule kommt, geben Sie ihm ausreichend Essen und Trinken mit. Inwieweit es zukünftig für GTS- bzw. Mühlradkinder eine Mittagsverpflegung geben wird, muss noch geklärt werden.

Am Montag treffen sich alle Lehrkräfte zu einer gemeinsamen Dienstbesprechung. Nach der Dienstbesprechung erhalten Sie an dieser Stelle weitere Informationen über die Planung der Notbetreuung für die weiteren Wochen.

Wir stehen Ihnen weiterhin sehr gerne für wichtige Anliegen per Mail zu Verfügung. Wir sind zuversichtlich, die für alle neue und schwierige Situation gemeinsam mit Ihnen bestmöglich zu meistern.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Schulleitungsteam

(Zuletzt aktualisiert am 14. März 2020)

Schließung regulärer Schulbetrieb Elternanschreiben ADD

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen aufgrund einer Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) aus Gründen des Infektionsschutzes bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen. Dies bedeutet, dass weder Unterricht noch sonstige schulische Veranstaltungen stattfinden. Davon nicht betroffen ist das einjährige Praktikum der Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulen, das weiterhin in den Praktikumsbetrieben stattfindet. Von der Schulschließung ausgenommen sind zudem einige Förderschulen, deren Betrieb für die Betreuung und Versorgung besonders beeinträchtigter Kinder und Jugendliche unverzichtbar ist. Diese Schulen und die betroffenen Eltern wurden unmittelbar informiert.

Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden.

Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder
betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt.

Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in Ihrer Schule eine Notbetreuung zur
Verfügung, unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären
Schulbetrieb.

Für Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung wird ein an die Situation
angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt.
Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, werden seitens der Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt.
Abiturprüfungen und sonstige Abschlussprüfungen werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium grundsätzlich durchgeführt. Allen Schülerinnen und Schülern wird damit ermöglicht, ihre Prüfung abzulegen. Die Prüfungen für das mündliche Abitur werden wie geplant ab dem 16. März durchgeführt. Ist das aus organisatorischen Gründen nicht möglich, können die Prüfungen verschoben werden. Die Schule wird Sie umgehend darüber informieren.

Auch während der Zeit der Schulschließung ist Ihre Schule grundsätzlich erreichbar und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
In Vertretung

Raimund Leibold
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz

***

BITTE melden Sie sich unbedingt in SDUI (schuleigene Kommunikationsplattform für Handy, Tablet und PC) an, damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können! Falls Sie keinen Zugang haben wenden Sie sich an lennebergschule@gmx.de
Wir beantworten Fragen bzgl. SDUI auch am Wochenende!)

Hier kommen Sie direkt zu unserem SDUI Zugang der Lennebergschule

(Zuletzt aktualisiert am 13. März 2020)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Ab Montag, den 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen.

Über unsere Homepage und Schul-App SDUI werden wir mit Ihnen in Kontakt treten und Sie kontinuierlich über die weitere Vorgehensweise informieren.

Bitte bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Baris Baglan
Schulleiter