Wahlpflichtfächer

Aufbau der Wahlpflichtfachangebote

An allen Realschulen plus gibt es einen neuen Wahlpflichtbereich, dessen Schwerpunkte die neuen Fächer Wirtschaft und Verwaltung, Hauswirtschaft und Sozialwesen, Technik und Naturwissenschaft sowie daneben das Fach Französisch sind.

In einem Orientierungsangebot in der Klassenstufe 6 erhalten alle Schülerinnen und Schüler, die nicht das Fach Französisch gewählt haben, einen ersten Einblick in die Schwerpunkte, Arbeitsweisen und fachlichen Inhalte der neuen Fächer.  Anhand ausgewählter Projekte und Lerninhalte sollen sie in die Lage versetzt werden, sich auf der Grundlage ihrer Interessen, Neigungen und Stärken für eines der drei Fächer entscheiden zu können. Das ausgewählte Fach wird ab der Klassenstufe 7 bis zur Klassenstufe 10 mindestens zweistündig je Schuljahr angeboten.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Französisch zu wählen. Französisch wird durchgängig angeboten, um die Anschlussmöglichkeiten zu anderen Bildungswegen zu gewährleisten.

Weitere Informationen zum Wahlpflichtbereich erhalten Sie hier.

Unterrichtsprinzipien

Neben den fachlichen Inhalten werden in den neuen Fächern sowie in Französisch grundlegende Kompetenzen in Informatischer Bildung, Ökonomischer Bildung und Berufsorientierung als Unterrichtsprinzipien vermittelt. Sie sind als Grundlage für die unterrichtliche Arbeit und weitere Qualifizierung aller Schülerinnen und Schüler hilfreich und notwendig.

→ Weitere Fragen? Diese Informationen entstammen dem Bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz. Mit einem „Klick“ auf die Grafik werden Sie auf diesen weitergeleitet und erhalten zuätzliche Informationen.