Skip to main content

Einschulungsfeier der Erstklässler am 18. August 2020

Ein einzigartiger Tag im Leben eines jeden Kindes – aber diesmal ganz anders als die Schulgemeinschaft es kennt!

 

Freudig wurden die neuen Erstklässler von ihren Paten empfangen und dies gleich viermal.

Wegen der Corona-Pandemie wurde in diesem Jahr die Einschulungsfeier für jede neue Klasse separat gefeiert und es konnte leider keine Theateraufführung stattfinden, wie all die Jahre davor.

Die Schulneulinge und ihre Eltern betraten die Turnhalle über den Platz der Generationen und Kinder setzten sich vor der Bühne auf ihren zugewiesenen Sitzplatz, die Eltern konnten sich dahinter mit vorgegebenem Mindestabstand hinstellen.

Die Paten aus der Jahrgangsstufe 4 moderierten durch die Feierlichkeit und brachten mit einer starken Cup-Rhythmus-Vorstellung die Gemeinschaft in einen taktkräftigen Groove.

Nachdem die Viertklässler das Wort an den Schulleiter Herrn Baglan gaben und dieser ergreifende Worte an die Gäste richtete, durften die Eltern das Schulgelände wieder verlassen. Die Erstklässler starteten nun mit ihrer Klassenlehrerin durch einen bunten Luftballon-Spalier und lautem Applaus zu ihrer ersten Unterrichtsstunde in das Schulhaus.   

 

Nun konnte die Einschulung der nächsten Klasse beginnen!

 

Trotz der Abweichung des bisherigen Konzepts der Einschulungsfeier, war es ein gelungener Auftakt für die Erstklässler und alle gingen frohen Mutes und Freude mit ihrer Klassenlehrerin in den Unterricht.

 

Traurig war nur, dass die Eltern die sonst so tolle Bewirtung durch den Förderverein diesmal nicht auf dem Schulhof genießen konnten. Das schöne gemeinsame Warten auf die Wiederkehr der Erstklässler, bei entspanntem Geplauder, konnte leider nicht stattfinden.

Ein einzigartiger Tag im Leben eines jeden Kindes